Heidelibelle

Die Heidelibellen (Sympetrum) sind eine Gattung der Libellen-Unterfamilie Sympetrinae, die zur Familie der Segellibellen (Libellulidae) gehört.

Auf den Fotos handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum). Sie ist mit ca. 4 cm Körperlänge und bis zu 6 cm Flügelspannweite der größte Vertreter ihrer Gattung in Deutschland.

Die Männchen der Großen Heidelibelle sind rot, die Weibchen hell (bräunlich, gelb-rötlich) mit schwarzer Zeichnung gefärbt. Auf dem Thorax haben Männchen und Weibchen zwei helle Seitenstreifen. Am Kopf zeigen sie eine schwarze Stirnzeichnung, die an den Augen endet.

Das ist auch ein Unterscheidungsmerkmal zur sehr ähnlich aussehenden Gemeinen Heidelibelle (Syppetrum vulgatum), bei der sich die schwarze Zeichnung an den Augen entlang ein Stück weit fortsetzt.

Die Große Heidelibelle ernährt sich üblicherweise von kleinen Fluginsekten wie Mücken oder Bremsen, ist aber nicht besonders wählerisch.

Bei der Auswahl der besiedelten (stehenden) Gewässer ist diese Libellenart recht genügsam. Für den Reifeprozess entfernen sich die Tiere zum Teil mehrere Kilometer vom Schlupfgewässer. Dabei suchen sie bevorzugt Wiesen, Waldlichtungen, Wege und Gärten auf.

Die Große Heidelibelle ist eine weit verbreitete Art. In Europa liegt der Verbreitungsschwerpunkt im Mittelmeergebiet. In Berlin ist sie (laut Roter Liste) recht häufig, dennoch gesetzlich geschützt.

Hier geht es zum Wikipedia-Eintrag

am 27.11.2021 gibt es die Möglichkeit an einer Lehrvorführung zum Thema…

am 24.10.2021 werden ab 10 Uhr die Wasseruhren (beginnend mit Parzelle 18)…

Allen Gartenfreunden zum nahenden Ende der Gartensaison einige Informationen

In der derzeitig laufenden Obsternte gibt es einige Besonderheiten zu beachten.

Dieses Jahr war es nun mal wieder an der Zeit eine Mitgliederversammlung zu…