Tipps zum Saisonende

Ob man es nun schön findet oder nicht, der Winter naht nun mit großen Schritten. Um den Garten für den Winter vorzubereiten gibt es nun wieder einiges zu tun.

Hecken beschneiden

Im September/Oktober ist der ideale Zeitpunkt, deine Hecken zu beschneiden. Die Hecken entlang der Pachtgrundstücke sollen, gem. Unterpachtvertrag eine Höhe von 1,25 Meter nicht überschreiten, zwischen den Parzellen soll eine Höhe von 0,75m nicht überschritten werden. Bei einigen Sträuchern empfiehlt es sich (z.B. bei Rosen) diese zum Winter hin anzuhäufeln um die Pflanze vor Frost zu schützen.

Bäume beschneiden

Durch den Rückschnitt bei Bäumen und Sträuchern bekommen die Pflanzen mehr Kraft für neue Triebe. Idealerweise sollten Bäume zurück geschnitten werden sobald die letzten Blätter gefallen sind allerdings noch vor dem einsetzen von Frost, da sich die Schnittstellen sonst nicht schließen können. Die Bäume dürfen üblicherweise eine Höhe von 4m nicht überschreiten, somit reicht auch meist eine Teleskop-Baumschere oder auch eine entsprechende Leiter aus. Das anpflanzen von Bäumen mit einer voraussichtlichen Wuchshöhe von über 4m ist grundsätzlich nicht gestattet.

Beete abdecken

Damit eure Gärten auch im nächsten Jahr wieder eure Teller ordentlich füllen, sollten die Beete über den Winter mit Mulch oder mit Tannenzweigen gegen die Kälte zu geschützt werden.

Den Rasen mähen

Damit der Rasen den Winter gut übersteht, sollte dieser von sämtlichem Laub befreit und im Anschluss mit dem Rasenmäher einen letzten kurzen Schnitt verpasst werden. Ansonsten kann sich unter dem nassem Laub Fäulnis bilden.

Wasser ablassen

Einer der wichtigsten Termine im Herbst ist sicherlich der des Wasser abstellens. Sobald die sich die ersten Nächte mit Bodenfrost ankündigen wird in der Regel das Wasser in der gesamten Anlage abgestellt und Frostschäden an den Rohrleitungen zu vermeiden. Das Restwasser in den Leitungen solltest du unbedingt ablassen, weil das Restwasser in den Leitungen sonst beim gefrieren die Leitungen beschädigen kann. Sofern ein Gartenteich vorhanden ist sollte dieser abgedeckt werden, Regentonnen oder ähnliche Behältnisse sollte geleert werden damit der Frost auch hier keinen Schaden anrichten kann. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten die Arbeiten im Garten möglichst abgeschlossen sein da kein Wasser mehr für das wässern oder reinigen zur Verfügung steht.

Geräte witterungssicher verstauen

Gartengeräte wie Rasenmäher, Gartenschlauch und sonstiges Zubehör, aber auch z.B. Terassenmöbel sollten den Winter besser nicht im Freien verbringen, damit sie keine Frostschäden abbekommen. Deine Gartengeräte solltest du vor dem Einlagern reinigen, gegebenenfalls reparieren und einölen und gut getrocknet in deiner Hütte verstauen.